Nissan Qashqai: Erfolgsgeschichte Crossover & SUV

SUVs und Crossovers sind die heißesten Autos auf der Straße und das nicht ohne Grund. SUVs oder Sports Utility Vehicles, wie sie mit vollem Namen heißen, sind einem Kombi oder Sedan ähnlich, haben allerdings im Unterschied zu diesen beliebten Modellen einen Allrad-Antrieb und sind offroadfähig. Tatsächlich haben SUVs viele Autoteile gemeinsam mit Pickup-Trucks und können sogar als Abschleppfahrzeug verwendet werden. Die sogenannten Crossovers sind die Zwischenstufe – nicht ganz Sedan, nicht ganz SUV.

Die SUVs haben meistens einen weiteren und höheren Radstand sowie robust gebaute Federungen, was sie perfekt für reisende Familien macht. Es gibt sie in diversen Ausführungen, vom Vorder- über den Hinter- bis zum Allrad-Antrieb. Autos, wie der Dacia Duster, sind  für sanfte Off-Road Nutzung gedacht, wie Feldwege oder Kies. Auf solchen Strecken wäre übrigens der Kombi hoffnungslos verloren. Einer der größten Verkaufspunkte ist die Vielseitigkeit sowie die vielen Variationen. Vom Opel Yeti bis hin zum klassischen Jeep – denn SUV ist nicht gleich SUV –: Es gibt Modelle für jeden Geschmack. Dasselbe gilt für Crossovers, welche mit mehr oder weniger SUV-Features erhältlich sind, wobei sie meistens nicht mehr Sprit verbrauchen als ein normaler Sedan. Fahrtechnisch fühlen sie sich ebenfalls wie Mittelklassewagen an.

DE_Artikel-2_Bild-1

Vorteile des Crossover Qashqai

Hinzu kommt noch, dass sie finanziell erschwinglicher und oft um tausende Euros billiger sind,  als vergleichbare SUVs oder Mittelklassewagen. Einer der beliebtesten Crossovers ist der von Nissan produzierte Qashqai. Ausgezeichnet mit mehreren Preisen ist er der absolute Vorreiter, was kleine SUVs betrifft. Die speziellen Autoteile des Qashqai sind auch nicht ohne, darunter ein 5-Zoll-Display, Einparkhilfe, Rückfahrkameras und natürlich Standards wie Klimaanlage und elektrische Fensterheber. Wie alle neuen Nissan Modelle hat auch dieser die NissanConnect-Funktion mit der sich das Auto mit diversen Geräten sowie dem Internet verbinden kann. Dadurch stehen dem Fahrer Musik, Navigation und Freisprecheinrichtungen zur Verfügung; zudem kann all das auch mit dem Telefon verbunden werden, inklusive Social Media.

Der Nissan Qashqai ist nur eines von Hunderten neuen Crossover-Modellen und das überrascht uns nicht. Die großartigen Preise, exzellenten Personalisierungsmöglichkeiten und Features machen diese Fahrzeugklasse zur perfekten Wahl. Obwohl Crossovers an sich relativ neu sind, gab es die Idee bereits im Jahre 1948. Damals machte der Jeepster den ersten Versuch, diesen Markt zu erschließen. Er setzte sich nicht durch, moderne Crossovers haben das allerdings bereits getan. Familien brauchen mehr Flexibilität, und genau da schlägt der Crossover zu. Der Honda CR-V ist ein weiteres Modell, das sich gut etabliert hat. Erhältlich sowohl als Zwei- wie auch als Viersitzer bringt dieses Auto SUV-Leistung und gleichzeitig den Komfort eines Luxusmobils. Er ist dem Nissan sehr ähnlich, zielt aber auf einen anderen Käufer ab. Der Qashqai ist vor allem als Familienauto gedacht, wohingegen der als Zweisitzer erhältliche Honda CR-V eher für Wochenendbergsteiger oder Camping-Pärchen geeignet ist.

27000037 - nissan qashqai suv display in hong kong 2010

Der Crossover ist dieses Mal wohl gekommen, um zu bleiben und das ist gut so. SUV-Ausstattung in der Preisklasse eines Sedans, was ist daran nicht zu mögen? Beinahe alle großen Autohersteller haben mittlerweile ein oder zwei Crossover-Modelle im Repertoire oder zumindest in Planung.

Mister-Auto bietet Ihnen eine große Auswahl an Autoteilen für Ihren Nissan Qashqai. Wählen Sie aus über 300.000 Produkten, egal welches Modell. Wenn Sie Fragen haben, kontaktieren Sie bitte unsere Hotline. Bei uns finden Sie Autoteile zu ganzjährig niedrigen Preisen.

Über den Autor